Ein Hochbett aus Ikea Kallax Regalen

Ein Hochbett aus Ikea Kallax Regalen

20. Juli 2018 26 Von dodo

Wir haben in den letzten Tagen den Traum unserer Tochter verwirklicht 🙂

Heute zeige ich euch, wie ihr aus ein paar IKEA Kallax Regalen und ein paar Brettern ein tolles halbhohes Bett bauen könnt. Unsere Tochter wünschte sich schon lange ein Podestbett oder ein Hochbett. Ein Hochbett war zu hoch, da wir eine abgehängte Decke von nur 2,30 haben und ein Podestbett traute ich mir nicht zu wenn ich auch behaupten kann, handwerklich nicht vollkommen ungeschickt zu sein. Also entschied ich mich nach langer Recherche, u.a. bei Pinterest, auf IKEA Möbel zurückzugreifen. Meine Materialliste:

3x Ikea Kallax Regal (77x149cm) je 59€

2x Ikea Kallax Regal (77x42cm) je 19,99€

1 Ikea Kallax Würfel (42x42cm) 17,99€

16 Bankirai Terassendielen (auf 140cm Länge zusägen lassen x 9,5cm Breite x 2cm Höhe) um die 40€ Gesamptreis Wir haben uns für Terassendielen entschieden, da sie sehr robust sind und eine ordentliche Dicke aufweisen. Herkömmliche Rollroste fanden wir zu instabil.

Schrauben, Akkubohrer, Schleifgerät Gesamtkosten für dieses Bett ca. 280€

Wenn ihr den Großeinkauf bei Ikea getätigt habt, kann es auch schon losgehen. Als erstes wird ein 8er Kallax Regal aufgebaut und an die Stirnseite gestellt. Darauf folgen rechts und links die 2er Regale und davor kommen die anderen beiden 8er Kallax Regale. Als letztes wird der Würfel als Treppe an einer Seite vorn aufgebaut. Es bietet sich an, diesen mit Schrauben an dem anderen Regal zu befestigen, damit er beim rauf- und runterklettern nicht wegrutscht

Da die Bretter, die später das Lattenrost bilden, bereits auf 1,40m Länge zugesägt wurden, schliffen wir sie mit 240er Schleifpapier ab und schon konnten sie wie auf dem Foto oben, mit Holzschrauben befestigt werden. Je Latte habe ich 4 Schrauben verwendet, auf jeder Seite 2.

Schon ist das Bett mit Höhle fast fertig. Es hält perfekt und ist stabil. Das Kallaxregal aus 4×4 Würfeln hatten wir bereits da und ans Kopfende gestellt. Hätten wir nicht die olle Ecke vom ehemaligen Kaminrohr, würde es noch besser passen. Als letztes fehlte noch die Matratze von 1,40mx2,00m und dann konnte eingeräumt und dekoriert werden. Wunderbar. Töchterchen sagt, es schläft sich herrlich und ist doch mal wirklich eine einfache Hochbettalternative.

Wenn ihr jetzt auch Lust auf so ein außergewöhnliches Hochbett habt, dann mal los und süße Träume.

euer findefant